Ändi und Rebecci in Oslo und Kopenhagen

30.08. – 04.09.2019

Mein Schiff 4 

Kurzreise mit Oslo und Kopenhagen III

30.08.2019 Ankunft in Kiel

Wir sind mit dem Zug angereist. Die Bahnfahrt haben wir individuell dazu gebucht; nicht mit dem Rail & Cruise Ticket von TUI Cruises.
Angekommen am Hauptbahnhof hat TUI Cruises schon auf uns gewartet.
Wir haben uns aber gegen den Transfer entschieden. Vom Hauptbahnhof zum Ostseekai sind es nur 1,7 km. Daher haben wir uns ein Taxi geschnappt und haben nur € 6,90 für die kurze Fahrt gezahlt.
WICHTIG: Seit Sommer 2019 ist der Transfer vom Hauptbahnhof zum Schiff für Gäste, welche die Bahnfahrt individuell gebucht haben, nicht mehr inklusive. Entscheidet ihr euch dann in Kiel mit dem TUI Cruises Transfer zum Schiff zu fahren, dann zahlt ihr aktuell € 5,- pro Person.
Für uns war das Taxi eine wirklich entspannte Alternative.

Der Check-in war wie immer reibungslos.
Auf der Mein Schiff 4 haben wir dann erst mal auf Deck 5 am Heck im Champagner Treff auf unsere bevorstehende Reise angestoßen und freuten und auf die kommenden Tage.

31.08.2019 Kopenhagen

Um 8 Uhr haben wir am Pier Lange Linie angelegt.
Gestärkt für den Tag haben wir uns im Buffet-Restaurant Anckelmannsplatz auf Deck 12.
Da es uns im Restaurant zu trubelig war, frühstückten wir im Außenbereich am Heck.

Kopenhagen wollten wir auf eigene Faust erkunden. Und was eignet sich dafür am Besten:
Eine Stadtrundfahrt mit den Hop On – Hop Off Bussen!
In den Sommermonaten (von Mai bis September) fahren die Busse auch direkt am Pier Lange Linie.
Runter vom Schiff, war dann vor unserer Nase auch gleich der Bus von „City Sightseeing Copenhagen“.
https://city-sightseeing.com/de/16/kopenhagen

Das Tagesticket für alle 3 Linien kostet DKK 175,- pro Erwachsener. Dies sind ca. € 25,- pro Erwachsenen. Ihr könnt ganz bequem direkt am Bus mit Kreditkarte oder mit ec-Karte von eurer Bank zahlen.
Wir sind die „Classic Copenhagen Tour“ (rote Linie) gefahren.
Mit dabei sind hier z.B. Rosenborg Castle, Freizeitpark Tivoli, Amalienborg Palace, Nyhaven und natürlich „Die kleine Meerjungfrau“. Steigt man an keiner Haltestelle aus, ist man insgesamt 1:30 Stunden unterwegs.

Unser TIPP Nr. 1 :
Steigt an Nr 1 (Ved Stranden) aus. Bummelt hier gemütlich durch die Altstadt, bis ihr am Nyhaven ankommt.
Das bunte Treiben dort könnt ihr von einem der vielen Cafes, Bars und Restaurants beobachten

Unser TIPP Nr. 2:
Auch an Nr. 5 (Gefion Fountain) lohnt sich das Aussteigen, denn von hier aus könnt ihr wunderbar durch den Langelinie Park an der „Kleinen Meerjungfrau“ direkt zum Schiff zurück Schlendern.

Wir haben gleich am Gefion Springbrunnen direkt am Hafen das Restaurant/Bar „Toldboden“ https://toldboden.com/ entdeckt.
Besonders bei schönem Wetter empfiehlt es sich hier ein wenig zu verweilen. Holt euch dort eine leckere Brause, schnappt euch einen Liegestuhl und lasst den tollen Tag in Kopenhagen dort ausklingen.

Anschließend ging es bei einem kurzen Spaziergang durch den Langelinie Park, vorbei an der „Kleinen Meerjungfrau“, direkt zurück zum Schiff.
Was für ein fantastischer, aber auch entspannter Tag!

01.09.2019 Oslo

Heute haben wir in Oslo angelegt. Davor ging es erst mal 130 km durch den Oslofjord.

Auch Oslo wollten wir auf die eigene Faust erkunden. Unbedingt wollten wir die älteste Skisprungschanze der Welt sehen. Diese steht in Oslo auf dem Hausberg Holmenkollen. Mit der Metro (T-Bane) ging es dann mit der Linie 1 Richtung Frognersteren. Ausstieg natürlich „Holmenkollen“. Alle Informationen dazu bekamen wir direkt am Pier im Souvenirshop; inklusive Stadtplan und auch den Plan für die Metro.

Die Fahrt vom Hauptbahnhof zum Holmenkollen kostet umgerechnet € 3,50 pro Person und Strecke.

Nicht nur die Skisprungschanze ist beeindruckend, sondern auch der Blick, welchen man vom Holmenkollen aus auf Oslo hat.
Vorausgesetzt, das Wetter ist dementsprechend.
Wir hatten etwas Pech ☹

Als Abschluss Stand ein Besuch der Magic Icebar an:  https://www.magicice.no/listings/oslo-norway
Hier haben wir auf unseren Kapitän Jan Furtun gehört.
Morgens bei der Borddurchsage empfahl er uns Gästen, sich in Oslo noch in der Eisbar einen leckeren Beerenwein „reinzuzimmern“, um dann anschließend wieder auf das Schiff zurück zu kehren.
Gesagt, getan 😊
Dank des Stadtplanes fanden wir auch vom Hauptbahnhof aus direkt zum Eingang der Magic Icebar.
Eintritt hier NOK 225,- (ca. € 25,-)…  inklusive eines leckeren norwegischen Beerenweins.

Unser TIPP: auch wenn ihr in den Sommermonaten sonniges und herrliches Wetter in Oslo habt, nehmt bitte für den Besuch der Magic Icebar ein langes Oberteil und eine lange Hose mit!
Trotz des kuscheligen Ponchos und Handschuhe, welche ihr bekommt, werdet ihr für ein langes Oberteil und eine lange Hose dankbar sein 😊

  • Youtube
  • Folge uns

    Kennst du schon unseren Shop?

    Ganz neu, der mein Schiffberater Webshop mit vielen Artikeln für Kreuzfahrtfans!

    Zum Shop
    Schließen