Kreuzfahrer Wiki

Auch Celebrity Cruises lockert Corona Vorgaben

Celebrity Cruises lässt Impfanforderungen fallen und vereinfacht die Testrichtlinien für die meisten Kreuzfahrten aus den USA und Europa

Ab Montag, dem 5. September, können nun alle Gäste, unabhängig vom Impfstatus, an Bord gehen, solange sie die örtlichen Testanforderungen erfüllen. Um das Reisen weiter zu vereinfachen, akzeptiert Celebrity Cruises jetzt in vielen Reisezielen auch alle im Handel erhältlichen Tests, einschließlich unbeaufsichtigter Selbsttests. Diese neuen Protokolle gelten für die meisten Abfahrten aus den USA und Europa.
Zu den neuen Testanforderungen vor dem Boarding gehören:
Vollständig geimpfte Gäste müssen sich nicht mehr testen lassen, um an Bord von Kreuzfahrten aus den USA zu gehen, die neun Nächte oder weniger dauern (ausgenommen Kreuzfahrten, die Kanada und Bermuda besuchen).
Gäste, die auf dem neuesten Stand sind, müssen nicht mehr testen, um an Bord von Kreuzfahrten ab Europa zu gehen, die neun Nächte oder weniger dauern.
Für US- und Europa-Kreuzfahrten mit einer Dauer von 10 oder mehr Nächten müssen alle Gäste ein negatives COVID-19-Testergebnis vorlegen, das innerhalb von 3 Tagen vor dem Einsteigen durchgeführt wurde.
Ein negatives Testergebnis aus einem einfachen, unbeaufsichtigten und selbst durchgeführten Test wird für alle Kreuzfahrten akzeptiert (ausgenommen Kreuzfahrten, die Australien, Bermuda, Kanada, Griechenland oder Neuseeland besuchen).
Kinder unter 5 Jahren, die aus den USA ausreisen, und Gäste unter 12 Jahren, die aus Europa ausreisen, müssen sich vor dem Einsteigen nicht testen lassen.

Team Ändi ist für Dich da!

Bei Fragen, Wünschen, Buchungsanfragen etc. sind wir für euch Montag – Freitag, von 8:00 bis 22:00 Uhr, sowie am Wochenende und an Feiertagen, von 8:00 bis 20:00 Uhr unter ☎️ 02238 3075 888 oder per Email 📧 anfrage@mein-schiffberater.com erreichbar!

Euer #TeamÄndi💙

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.