Kreuzfahrer Wiki

Branche forciert Landstromanschlüsse

Die Kreuzfahrtindustrie will ihre Flotten mit Landstromananschlüssen versehen. „Bereits heute sind 35 Prozent der globalen Kapazität an Kreuzfahrtschiffen mit Landstromanschlüssen ausgestattet“, heißt es in einer Mitteilung des Branchenverbandes Clia Deutschland. „Innerhalb der nächsten fünf Jahre werden es zwei Drittel sein. Mehr als 80 Prozent aller Neubauten verfügen bereits ab Indienststellung über l Landstromanschlüsse.“

Landstrom gilt als wichtiger Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität in der Schifffahrt sowie für reinere Luft an den Hafenstandorten. Bislang lassen viele Seeschiffe im Hafen ihre Motoren weiter laufen, um sich mit Strom zu versorgen – mit entsprechenden Abgasen und CO2-Emissionen. Der Ausstoß im Hafen kann laut Clia allein „zwischen 6 und 10 Prozent der gesamten CO2-Emissionen eines Kreuzfahrtschiffes ausmachen“.

Bei großen Schiffen werden Leistungen in der Größenordnung zwischen 4 und 16 Megawatt abgerufen, was etwa dem Strombedarf kleinerer Städte entspreche.

Die Branche beklagt, dass aktuell weltweit weiterhin nur weniger als 20 Häfen Landstrom für große Kreuzfahrtschiffe anbieten. In Deutschland sind dies zur Zeit Hamburg, Kiel und Rostock.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.