Kreuzfahrer Wiki

Hochrisikogebiet: Kaum Auswirkungen für TUI-Cruises-Gäste

Nachdem wieder viele Destinationen zu Hochrisikogebieten erklärt wurden fragen sich viele Gäste, welche Auswirkungen dies für sie persönlich und für die gebuchte Kreuzfahrt hat. Deshalb hier ein paar Infos:

  1. Die Reisen finden grundsätzlich statt. Spontane Umroutungen wegen möglicherweise besonders hohen Infektionszahlen in einzelnen Häfen sind allerdings jederzeit denkbar.
  2. Für vollständig geimpfte, geboosterte und / oder genesene Gäste mit den entsprechenden Nachweisen entfällt die Quarantänepflicht bei Rückkehr nach Deutschland. Umkehrschluss: Kinder, die nicht den vollen Impfschutz besitzen, müssen zu Hause in Isolation.
  3. Bei einem Aufenthalt von weniger als 24 Stunden in einem Hochrisikogebiet besteht generell keine Anmelde- oder Quarantänepflicht – unabhängig vom individuellen Impfstatus.
  4. Bei einem Aufenthalt in einem Hochrisikogebiet (außerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz) kann TUI Cruises Euch eine Mitreise nur ermöglichen, wenn die individuelle Anreise am selben Tag stattfindet, oder eine vollständige Impfung besteht.
  5. Im Orient ist die Mitreise unabhängig vom individuellen Impfstatus nur dann möglich, wenn die Anreise am Tag des Kreuzfahrtbeginns erfolgt. Beim Check-In im Hafen von Dubai erfolgt daher eine Überprüfung Eurer Anreisedaten.
  6. Ob kostenlose Umbuchungen oder Stornierungen auf Kulanzbasis möglich sind erfragt Ihr bitte bei Eurer Buchungsstelle.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuelle Artikel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Endlich sind sie da: die Cruise News vom 24.12.2021 – fuer noch mehr Vorfreude sorgen die guten Nachrichten von der AIDAcosma