Kreuzfahrer Wiki

TUI Cruises sagt St. Petersburg für 2023 ab – der neue Fahrplan steht nun fest

Wegen des Ukraine-Kriegs hat sich TUI Cruises dazu entschlossen, auch im kommenden Jahr den Hafen von St. Petersburg aus dem Programm zu nehmen.

Die Reederei schreibt dazu:

„Voller Anteilnahme und Besorgnis verfolgen wir weiterhin den Krieg in der Ukraine. Da aktuell nicht abzusehen ist, ob und wann Russland seinen kriegerischen Angriff beenden wird, haben wir uns entschieden, die Fahrpläne unserer Ostsee-Kreuzfahrten fürs kommende Jahr anzupassen.

Entgegen der ursprünglichen Planung werden wir St. Petersburg nicht mehr anlaufen.
In den letzten Wochen standen wir daher in engem Kontakt mit den Hafenbehörden und haben für unsere Ostsee-Kreuzfahrten Alternativen angefragt.

Für die Reise unserer gemeinsamen Gäste konnte der neue Fahrplan nun bestätigt werden. Der aktuelle Reiseverlauf ist ab sofort im Bereich Meine Reise zu finden.“

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.