Kreuzfahrer Wiki

TUI-Cruises-Chefin Wybcke Meier zum Urlaub 2022

RTLnews hat TUI-Cruises-Chefin Wybcke Meier zur Zukunft der Kreuzfahrt befragt.

Dabei hat sie klargestellt, dass trotz steigender Energiekosten die Reisen mit der Mein-Schiff-Flotte für die Gäste erstmal nicht teurer werden: „Wir werden für Reisen mit der „Mein Schiff“ keine Treibstoffzuschläge einführen – anders als die ein oder andere Fluggesellschaft das macht. Wir haben langfristige Verträge abgeschlossen. Deshalb werden wir im ersten Jahr, das sich nach der Pandemie normal anfühlt, unsere Kunden nicht mit Preissteigerungen verunsichern.“ Auch höhere Einkaufspreise für Lebensmittel will TUI Cruises nicht an die Gäste weitergeben.

Die Reederei will in nächster Zeit den Gästen auch mehr Flexibilität bei der Urlaubsplanung ernöglichen. „Deshalb gilt aktuell für Neubuchungen für den Sommer: Bis 30 Tage vor Reisebeginn können unsere Kunden kostenlos umbuchen,“ sagte Meier gegenüber RTLnews.

Auch bei der Maskenpflicht sind lockere Regelungen in Aussicht. Meier verweist dabei auf die Absprache mit den lokalen Behörden: „Wir gehen davon aus, dass wir als Kreuzfahrtunternehmen eine Gleichbehandlung bekommen mit den Regeln, wie sie für Urlauber an Land gelten. Und natürlich schauen wir, wie wir die Regeln weiter lockern können, sofern die Situation das erlaubt.“

Bei der Testpflicht wird es erstmal bleiben. Meier begründet dies: „Wir machen das, damit jeder Gast und wir zu Beginn der Reise einen aktuellen Test-Status hat. Damit bieten wir ein bisschen mehr Sicherheit als bei jeder anderen Reiseform.“

Insgesamt gibt es wieder eine große Nachfrage nach Kreuzfahrten. Meier rät deshalb dazu, frühzeitig zu buchen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.